Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Teilzeit

Hydrologe Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient ein Hydrologe?

    Ihr Gehalt als Hydrologe (m/w) liegt nach der Ausbildung zwischen 3.440 € und 5.430 € pro Monat.

  • In welchen Branchen arbeitet man als Hydrologe?

    Im Bereich Hydrologe/Hydrologin finden Sie in diesen weiteren Branchen und Unternehmen Stellenangebote: Abwasserwirtschaft, Wasserversorgungseinrichtungen, Hochschulen, Forschungsinstituten, Bauplanung, Architekturbüros, Landschaftsgestaltung, Kanalbau, Kläranlagen, Hochschulen, Fachhochschulen, Fachakademien, Ingenieurbüros, Wasserwirtschaft, Klärwerken, Staudämmen, Ingenieurdesign, Anlagenplanung, Ingenieurdienstleistungen, Bausachverständigenwesen, Naturschutzorganisationen, Entwicklungshilfeorganisationen, Kabelnetzleitungstiefbau, Agrarwissenschaften, Medizin, Rohrleitungstiefbau, Brunnenbau, Kläranlagenbau, Tiefbauunternehmen, Privathaushalte, Forschung, Gutachtenerstellung, Tiefbau, Straßenbau, Universitäten, Verbraucherorganisationen, Wassergewinnung, Wasseraufbereitung, Wasserversorgung

  • Welche Tätigkeiten führt ein Hydrologe aus?

    Als ausgebildeter Hydrologe/Hydrologin gehören u.a. die folgenden Tätigkeiten zu Ihren Aufgaben: Beschaffenheit von Wasser eruieren . Darüber hinaus werden Sie in Ihrem Aufgabenbereich Wasserdargebot in seiner räumlichen und zeitlichen Verteilung für die wasserwirtschaftliche Nutzung, die Verhinderung von hydrologischen Extremsituationen und die Projektierung wie auch den Betrieb wasserwirtschaftlicher Anlagen ausmachen, Konzeptionen zum Schutz bzw. zur Sanierung von Wasser und Boden entwerfen, Empfehlungen für Wasserschutzgebiete abgeben.

...mehr Infos

Ihre Jobsuche nach Hydrologe hat keine aktuellen Jobs und Stellenangebote gefunden:

Aufgaben Hydrologe/Hydrologin

Hydrologen sowie Hydrologinnen erheben und untersuchen und analysieren Daten, zum Beispiel zur Wasserverteilung in einer Region. Dazu benötigen sie eine sorgfältige Arbeitsweise sowie analytisches Denken. Bei der Suche nach Wasservorkommen führen sie mit großer Präzision Messungen aus. Interdisziplinäres Denken und Teamfähigkeit ermöglichen die Kooperation mit Spezialisten aus anderen Bereichen wie Umweltschutz, Vermessungswesen oder Mineralogie bzw. mit Bohrexperten. Wenn sie etwa Klienten aus Landwirtschaft oder Industrie über Wasserschutzauflagen informieren, ist Ausdrucksvermögen wichtig. In der Lehre an Hochschulen wenden sie zudem pädagogische wie auch fachdidaktische Kenntnisse an sowie messen die Qualität ihrer Lehre an den Fortschritten und Rückmeldungen ihrer Studierenden. Wenn sie an internationalen Tagungen teilnehmen oder in internationalen Projektteams mitarbeiten, sind ihre interkulturelle Kompetenz sowie ihre Fremdsprachenkenntnisse, im Besonderen Englisch, gefragt. Führen sie als Projektleiter/in ein Team, so gehören Organisation, Planung und Personalführung zu ihren Aufgaben.

Im Büro recherchieren sie am Computer nämlich in Datenbanken, bereiten gesammelte Informationen auf, erbringen Konzeptionen oder erarbeiten Gutachten. Sie arbeiten mit Flockungsanlagen, Filteranlagen sowie Klärbecken. Bei der Feldforschung bzw. Geländearbeit halten sie sich im Freien auf, mitunter in unwegsamem Gelände, und sind dabei der Witterung ausgesetzt.

Ihre Tätigkeiten als Hydrologe/Hydrologin

  • Verantwortung für Personen z.B. Studierende unterrichten und betreuen
  • Verantwortung für Sachwerte z.B. Überprüfungen und Gesamtanalysen von betrieblichen oder staatlichen Trink-Wasserversorgungsanlagen durchführen
  • Präzisions-, Feinarbeit z.B. mikroskopische Untersuchungen durchführen
  • Kundenkontakt z.B. Behörden, Dienststellen und Beteiligte in wasserrechtlichen und hydrologischen Fragen beraten
  • Bildschirmarbeit bei der Aufbereitung der Untersuchungsergebnisse mit speziellen Anwendungs- und Datenbankprogrammen
  • häufige Abwesenheit vom Wohnort
  • Arbeit mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen z.B. Flockungsanlagen, Filteranlagen und Klärbecken
  • Arbeit in Büroräumen bei Planungs- und Verwaltungstätigkeiten
  • Arbeit in Unterrichts-/Schulungsräumen z.B. Lehrveranstaltungen in Hörsälen oder Seminarräumen vor einer Gruppe durchführen
  • Arbeit im Labor z.B. Wasserproben untersuchen
  • Arbeit im Freien z.B. bei der Entnahme von Wasserproben an Gewässern und Messstationen
  • Arbeit im/am Wasser
  • Arbeit bei Kälte, Hitze, Nässe, Feuchtigkeit, Zugluft
  • Umgang mit Chemikalien z.B. zur Aufbereitung der gewonnenen Proben
  • unregelmäßige Arbeitszeiten

Als Hydrologe können Sie eine Karriere in folgenden Branchen anstreben:

  • Abwasserwirtschaft
  • Wasserversorgungseinrichtungen
  • Hochschulen
  • Forschungsinstituten
  • Bauplanung
  • Architekturbüros
  • Landschaftsgestaltung
  • Kanalbau
  • Kläranlagen
  • Hochschulen
  • Fachhochschulen
  • Fachakademien
  • Ingenieurbüros
  • Wasserwirtschaft
  • Klärwerken
  • Staudämmen
  • Ingenieurdesign
  • Anlagenplanung
  • Ingenieurdienstleistungen
  • Bausachverständigenwesen
  • Naturschutzorganisationen
  • Entwicklungshilfeorganisationen
  • Kabelnetzleitungstiefbau
  • Agrarwissenschaften
  • Medizin
  • Rohrleitungstiefbau
  • Brunnenbau
  • Kläranlagenbau
  • Tiefbauunternehmen
  • Privathaushalte
  • Forschung
  • Gutachtenerstellung
  • Tiefbau
  • Straßenbau
  • Universitäten
  • Verbraucherorganisationen
  • Wassergewinnung
  • Wasseraufbereitung
  • Wasserversorgung

Jobsuche eingrenzen

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Beschäftigungsart

  • Praktikum
  • Freiberuflich
  • 450 Euro - Minijob
  • Aushilfe
  • Volontariat
  • Student/Werkstudent
  • Promotionsstelle
  • Diplomand
  • Ausbildung
  • MEHR ZEIGEN

Funktionsbereich

  • Beratung
  • Controlling
  • F & E
  • Finanzen
  • IT
  • Logistik/Materialwi.
  • Marketing
  • Medizin
  • Personal
  • Buchhaltung
  • Ingenieurwesen
  • Vertrieb/Verkauf
  • Verwaltung/Büro
  • Weiterbildung
  • MEHR ZEIGEN

Berufsbild

  • Führungskraft